Fechner-Mitarbeiter steigen aufs Zweirad um

Der Chef geht mit gutem Beispiel voran: Klaus Fechner fährt regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit - und er ermutigt seine Mitarbeiter, es ihm gleichzutun. Um das betriebliche Gesundheitsmanagement zu stärken und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, hat der Inhaber von Fechner Zerspanungstechnik über die Internet-Plattform JobRad das Zweirad geleast. Diesen Weg eröffnet Fechner auch seinen Mitarbeitern, indem das Unternehmen die Leasinggebühren aus der Firmenkasse bezuschusst. Je nach Modell - ob herkömmliches Zweirad, E-Bike oder Pedelec - und Dauer der Betriebszugehörigkeit sind das monatlich zwischen 15 und 30 Euro. Ein Drittel der 15 Fechner-Mitarbeiter hat sich bereits entschlossen, es ihrem Chef gleichzutun.